Erika Schmidt Über mich Links Notfall Kontakt Impressum Datenschutz

Erika Schmidt

Psychotherapie für Kinder und Jugendliche

Ausrichtung

Mein Behandlungsangebot richtet sich an gesetzlich und privat (Beihilfe und private Krankenversicherung) krankenkassenversicherte sowie selbstzahlende junge Patientinnen und Patienten von ca. 13 Jahren bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres.

Ein ganzheitlicher Psychotherapieansatz steht im Vordergrund. Sowohl Eltern als auch der Patientin / dem Patienten in ihrem / seinem sozialen Umfeld nahe stehenden Bezugspersonen können im Psychotherapiekonzept Beachtung finden. Lehrerinnen / Lehrer, Ärztinnen / Ärzte und Therapeutinnen / Therapeuten anderer Fachrichtungen können in einem Gesamtbehandlungskonzept stehen. Verhindert werden soll eine Addition verschiedener Therapiemaßnahmen, die die Patientin / dem Patienten in der Genesung wenig dienlich sind.

Das Psychotherapiekonzept ist Ressourcen- und Lösungsorientiert.

Der jungen Patientin / dem jungen Patienten wird ein sicherer Rahmen und ein sicherer Raum sowie eine geeignete Atmosphäre zur Verfügung gestellt, um in ihren / seinen Möglichkeiten neue Lösungs- und Handlungsstrategien auszuprobieren. Wichtig ist, dass die eigenen „Selbstheilungskräfte“ aktiviert und selbstwirksame Wege beschritten werden können.

Für alle behandlungsbedürftigen Störungsbilder und -hintergründe (nach ICD 10) sowie Problembereiche, die ambulant behandelt werden können, kann in der Praxis ein Behandlungsangebot zur Bewältigung von Alltags–Problemen und zur Verbesserung der Lebensqualität unterbreitet werden. Voraussetzung ist eine aktive Mitarbeit, Motivation und Freiwilligkeit, die auch im Laufe der Behandlung mobilisiert wird.

Krankheitsbilder

  • Angststörungen
  • Ein- und Durchschlafstörungen
  • Essstörungen (Anorexia nervosa, Bulinie, Binge Eating, Orthorexia)
  • Selbstverletzendes Verhalten (Ritzen)
  • Depression (lebensüberdrüssige Gedanken, traurige Stimmung – Melancholie, Niedergeschlagenheit, Hoffnungslosigkeit etc.)
  • Zwangsstörungen (Grübeln, Waschen, TICs etc.)
  • Psychosomatische Beschwerden (Rücken-, Bauch-, Kopfschmerzen, Migräne etc.)
  • Psychische Belastungen bei chronischen Erkrankungen (Asthma, Diabetes mellitus, Neurodermitis, Morbus Crohn etc.)
  • Unruhe, Aufmerksamkeitsstörungen
  • Konzentrations-, Lern- und Arbeitsstörungen
  • Schulabsentismus
  • Geschlechtliche Identifikationsstörungen
  • Sozialphobien
  • Traumatische Erlebnisse und Belastungen (seelische, körperliche, sexuelle Gewalt)
  • Persönlichkeitsstörungen (Psychosen, Multiple Persönlichkeiten etc.)
  • Bindungsstörungen (Kontakt-, Beziehungsstörung)
  • Asberger-Syndrom
  • Sprach- und Sprechstörungen
  • Stress, Mobbing
  • Unsoziale Verhaltensweisen (Stehlen, Lügen, Weglaufen)

Arbeitsmethoden

  • Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie für Kinder und Jugendliche
  • Gestalttherapie
  • Systemische und lösungsorientierte Kurzzeittherapie, Familientherapie und Beratung
  • Spezielle Methoden zur Behandlung von Traumata PITT – Psychodynamisch-Imaginative Traumatherapie nach Luise Reddemann
Erika Schmidt